Über uns

Wer wir sind und was wir tun

Struktur

Geschichte

Das Netzwerk ERFA wirtschaft sprache ist eine Interessengemeinschaft von international agierenden Unternehmen, die ihren Hauptsitz in Deutschland, der Schweiz oder Österreich haben.

Die Ziele und das öffentliche Auftreten des Netzwerks ERFA wirtschaft sprache werden von den Mitgliedern durch Abstimmung festgelegt.

Zurzeit treffen sich die Mitglieder zweimal jährlich zu einer in der Regel zweitägigen Konferenz mit Vorträgen und Workshops für den Erfahrungsaustausch.

Die Tagungsprogramme werden von den Mitgliedern gestaltet, indem sie die jeweiligen Themenschwerpunkte festlegen und aktuelle Entwicklungen in ihren Firmen präsentieren. Die Mitglieder können dort alle Themen und Fragen mit Kolleginnen und Kollegen aus den Mitgliedsfirmen offen diskutieren sowie Aktivitäten und Projekte aus ihren jeweiligen Unternehmen vorstellen.

Die Tagungen bieten wissenschaftliche Vorträge sowie Berichte aus den Firmen mit der Absicht, einen Austausch zwischen Trainern, Trainingsorganisationen, Unternehmen und universitärer Forschung aufzubauen und zu praktizieren.

Die Informationen, die im Netzwerk zu Anbietern, Verlagen, neuen Entwicklungen etc. ausgetauscht werden, sind Anregungen und Entscheidungshilfen für den Arbeitsalltag, weil dort in der Regel zu wenig Zeit vorhanden ist, sich grundsätzlich damit zu befassen.

Die wissenschaftliche Betreuung durch Prof. Dr. Hermann Funk, Institut für Auslandsgermanistik/Deutsch als Fremd- und Zweitsprache, Friedrich-Schiller-Universität Jena, gewährleistet den engen Anschluss an Forschung und Wissenschaft.

Die Tagungen werden von den Mitgliedsunternehmen ausgerichtet und wechselseitig durchgeführt.

Das Netzwerk ERFA wirtschaft sprache trägt sich durch die Tagungsgebühren.